Ballonrock – Wenn sich Fuchs und Eule treffen

Hallo Ihr Lieben,

jajaja, ich weiß – mit dem Einhalten von Zeitangaben hab ich’s nicht so… Aber jetzt kommt er ja, der versprochene Post ;-)
IMG_3660 Bang IMG_3660
Die Motte liegt mir schon ewig in den Ohren, weil sie einen Overall mit Kapuze aus Sweat haben möchte. Doch nein, den habe ich noch nicht fabriziert, auch wenn das Schnittmuster von leni pepunkt schon ungeduldig in meinen Rechner-Dateien zappelt (aber der lange Reißverschluss……….). Meine Tochter hat’s mir verziehen, denn dafür hat sie einen Ruck-Zuck-Bolero UND einen Ballonrock bekommen.
    Eulenrock-von-vorn
Das Schnittmuster ist auch von leni pepunkt und zwar der ROCKstar, den ich obercool finde und mir auf jeden Fall auch noch nähe. Ich hab die kleinste Größe gewählt, die Vorder- und Rückseite des Schnittmusters an der Bruchseite zusätzlich verschmälert und ihn auch in der Länge gekürzt. Das Rückteil ist ja extra größer geschnitten, damit unsere Kehrseite auch reinpasst – die Motte brauchte sowas nicht ;-)

Eulenrock-solo                Eulenrock-von-der-Seite

Ja, was soll ich sagen. Der Ballonrock sitzt, schaut cool aus (die Stoffwahl oblag der Motte) und ihre Klassenkameraden finden ihn wohl doof. Sie trägt ihn trotzdem und das finde ich dann wieder toll.
Die Näherei war dagegen nicht so prickelnd, was aber an mir und meiner gnadenlosen Unterschätzung der benötigten Bündchenlänge für den Rockabschluss lag. Ich sag nur: Anstückeln.

Das „Bolerojäckchen“ wiederum ist etwas arg großzügig bemessen und eigentlich eher für meine Maße geeignet, aber sie mag’s gern schlumprig, von daher ist es okay. Hierfür hatte ich auch diverse Schnittmuster gefunden, aber letztlich einfach nur ein Stoff-Rechteck gefaltet und an den Seiten (bis auf Öffnungen für die Arme) zusammengenäht.

IMG_2576 Und weil beide Sachen für’s Kind sind, schau ich damit heute mal bei Meitlisache, Kiddikram und – weil’s Montag ist – bei „My kid wears“ vorbei. IMG_2576Bei allen dreien gibt’s immer wieder tolle Anregungen!

IMG_3657 IMG_3657

Neues ist seither nicht entstanden, aber hier liegt ein fertig zusammengeklebtes Schnittmuster vom „Shirt Nr. 1“, zu dem einfach mal noch der heut morgen erst gewaschene Jersey für den Body trocknen muss. Dann liegt hier noch ein hammermäßiger Leinenstoff in Tomatenrot (Julia von Kap:un sagt kirschrot, aber da mir Tomatenrot besser steht, akzeptiere ich das nicht), der eigentlich ein Kleid werden sollte aber (trotz 3 m Länge!!!) aufgrund fehlender 20 cm in einem langen Rock enden wird. Ein traumschöner leichter Blusenstoff liegt auch noch hier und der soll zu diesem Schmuckstück werden.

Ach, Ihr seht schon – langweilig wird mir nicht ;-)
IMG_2713

Seid lieb gegrüßt bis zum nächsten Mal
Eure Frieda

 

 

4 Kommentare

  1. Liebe Frieda,
    Ich schau heut mal, ob der kirschrote bzw. ob der als tomatenroter verkleidete Leinen, im Laden, noch auf 3,20m und zerquetschte kommt…………….
    Lg Julia

    • Hallo Julia (Du weisst, was ich in Gedanken grad sag ;-)
      das ist supersuper lieb von Dir! Ich gestehe jedoch, dass es mich beim Gedanken an das Nähen eines Kleides eh noch panikt…
      Beim Rock (guck, der hier) hab ich aber laut Burda-Angaben ein ähnliches Problem und da soll der Stoff 150 cm breit liegen. Und der Kirschtomatenrote ;-) Lieblingsstoff liegt 145 cm. Von daher wären auch hier ein paar Zentimeter mehr toll ;-) Wenn’s nicht ist, ist nicht sooo schlimm, dann änder ich das Schnittmuster auf Hüftrock, um Stoff zu sparen. Wenn das geht. Und so enge Falten werde ich in den Leinenstoff wohl auch nicht nähen können, also nochmal Stoff sparen. Hach. Manchmal wär’s echt praktisch, wenn man das gelernt hätte ;-)

  2. Hallo!
    Den Rock finde ich sehr schön!
    Habe vor ein paar Wochen einen Ballonrock aus Webware angefangen, der liegt aber jetzt in einer Schublade, weil mir das Ziehen am Bund ein wenig Probleme bereitet hat ;) – mal sehen, wann ich ihn wieder auspacke…
    LG
    Kerstin

    • Hallo Kerstin, habe eben festgestellt, dass es meine Antwort nicht veröffentlicht hat… Die wordpress-App für’s iPhone hat halt doch noch ihre Macken, wie’s scheint. Das Bund-Zieh-Problem kann ich nachvollZIEHen (hihi – passt). An der Overlock geht das ganz prima, da der Nähfußdruck scheinbar hoch genug ist, dass mir der Stoff nicht wieder rausrutscht vor lauter Zieherei. An meiner alten Veritas ist das dann schon komplizierter. Aber die schimpft in letzter Zeit eh so viel, dass sie jetzt erst einmal in die Durchsicht und Wartung wandern muss. Schnief. Liebe Grüße und eine schöne Woche, Frieda

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.