Meine saubequeme Rockbüx

Hallo Ihr Lieben,

ich habe in der Zwischenzeit soviel genäht – eigentlich könnte ich jeden Tag was posten, aber Ihr wisst ja… 1.) Die fehlende Zeit. und 2.) Der innere Schweinehund, der dann abends sagt „Ach komm, fleetz dich lieber auf das Day Bed, lies ein schönes Buch und gönn Dir ein eiskaltes Radler!“. Was soll ich sagen? Meist gewinnt er halt.

Aber da ich das „Fleetzen“ oder auch „Hinlümmeln“ erwähnt habe: exakt dafür habe ich mir Monikas Rockbüx von Schneidern Meistern genäht.

Rockbuex_Stand

Und sie ist soooo genial! Ich liiiieeebe meine Rockbüx! Sie war wirklich einfach zu nähen, nur für die Taschen habe ich etwas länger gebraucht – waren aber auch meine ersten, versierte Näherinnen können diese Info also getrost überlesen. Die Anleitung von Monika ist top und gut bebildert. Für mich war es klar, dass ich keinen Jersey, sondern einen ganz leichten Baumwollstoff nehme. Den zeig ich Euch gleich nochmal von Nahem, denn ich habe ihn etwas unüblich vernäht ;-) Dazu gab’s hellgraues Bündchen und fertig. Die Rockbüx macht sogar einen Spagat mit (wenn ich den könnte).

 

Bei der nächsten Rockbüx bin ich in punkto Versäubern des Stoffes nicht wieder zu faul, die eine Nadel der Overlock rauszunehmen – das kostet ja nicht wirklich viel Zeit (im Gegenteil), es erspart gerade bei superfeinen Stoffen viel von selbiger und kostet definitiv weniger Nerven. Aber ich bin ja noch Lernende.

So schaut der Stoff übrigens von Nahem aus: 

Rockbuex_Stoff

Sorry – ist ein bisschen unscharf. Links die linke Stoffseite, rechts die rechte. Zumindest hat sich das „Stoff und Stil“ so gedacht. Ich habe den Stoff genau anders herum verarbeitet, da mir die „gute Seite“ einfach zu knallig war. Wären das Rautenmuster etwas größer gewesen, hätte es vielleicht anders ausgeschaut, aber so war für mich die Entscheidung recht schnell klar.
Also Ihr Lieben – wenn Euch noch so ein saubequemes Sommerteil fehlt, dann nix wie ran an die Rockbüx! Die macht wirklich alles mit und wie andere Näherinnen schon festgehalten haben, hat damit das ewige Rockzurechtgezupfe, wenn man sich mal auf’s Sofa schmeissen oder zum Spielen zum Kind auf den Fußboden setzen  möchte, ein Ende. Jawoll.

Rockbuex_SitzendAls Fotografin hat übrigens diesmal die Motte fungiert – hat sie doch ganz gut gemacht, oder? Ich werde mir jetzt wohl meinen Rechner schnappen und im Garten weiterarbeiten. Wollte ich schon immer machen, wird also Zeit :-)

Mit meiner saubequemen Rockbüx wandere ich noch rüber zum heutigen RUMS und wünsche Euch einen traumschönen, sonnigen Tag!

Gruezlie,
Frieda

 

9 Kommentare

    • Hallo Frau H. – danke für deinen Kommentar! Da sind wir bestimmt nicht die einzigen ;-) Ich habe all Eure schönen Exemplare durchgeschaut und dann konnte ich nicht widerstehen ;-) Gruezlie, Frieda

  1. Ja richtig cool, da bin ich aber froh, dass ich deine Rockbüx hier entdeckt habe. Den Stoff hatte ich mir lustigerweise auch dafür überlegt :) Hatte aber nicht genug davon da. Sehr schön, wünsche dir viel Spaß damit!
    Liebe Grüße, Christine

  2. Ach wie cool die ausschaut – der Stoff ist toll dafür und ich hätte mich auch für die „falsche“ Seite entschieden!
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank aus dem hohen Norden
    Monika

    • Dank Deinem Superschnitt ist sie auch super cool :-) Ich hab also zu danken. Liebe Grüsse nach oben, Frieda

  3. die sieht soooo super schön aus!!!
    ihr habt mich inzwischen angesteckt :-) hier gibt´s inzwischen schon drei Rockbüx…sogar mein töchterlein ist total begeistert!

    lg andrea

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.