Blau ist das neue Schwarz und „Hello“ Hollyburn

Hallo Ihr Lieben,

heut melde ich mich im neuen Sommeroutfit, welches auf jeden Fall am Wochenende mit in den Kurzurlaub gen Berlin fährt: eine eigene Umsetzung des No1 Shirt-Schnittes von Leni pepunkt samt meiner „Erstausgabe“ des Hollyburn Skirt von Sewaholic.

Sommeroutfit-hollyburn1

Der Rock hat mich nun schon von so vielen Blogs angelächelt und mir immer wieder auf’s Neue suggeriert, ich möge es doch wagen, wir zwei, das könnte doch passen… Bis ich mir dann einen Ruck gegeben habe und – Überraschung – er hatte recht ;)

Ich habe mich – nachdem ich anfangs vor allem mit Version A, der wadenlangen mit Gürtelschlaufen, geliebäugelt habe – für Version B entschieden und bin happy damit.

Sommeroutfit-hollyburn2

Den Stoff, einen leichten Sommerjeans aus 100% Baumwolle, hatte ich mir bereits vor einiger Zeit beim örtlichen Stoffhändler (Bautzner, lasst Euch nicht vom Schaufenster bei Nehrlich abschrecken – die haben auch schöne Stoffe!) gekauft und eigentlich sollte daraus eine Jeans werden. Der fehlende Elasthan-Anteil hat mich dann aber doch zögern lassen und das war, denke ich, gut so.

Hollyburn-Bund-Tasche

Hier eine Nahansicht von Bund und Tasche – Jan, die Taschen sind fabulös! Ich habe – passend zu den braunen Knöpfen – die Nähte an Bund und Taschen mit braunem Garn abgesteppt.

Das Schnittmuster ist ausreichend erklärt und der Rock sehr einfach zu nähen. Zumindest, wenn man nicht so trieft, wie ich. Natürlich habe ich das erste Rockteil fälschlicherweise im Bruch zugeschnitten und dann einen Knips im Bruch übertragen… Gott, wirf Hirn vom Himmel :P Hab mich dann tierisch aufgeregt, was bitte sehr ein Knips im Bruch zu suchen hat. Hihi. Dieses Stoffteil ist zum Glück groß genug, dass ich es für eine Hose für den Lieblings-Mini-Menschen nutzen kann ;)

Shirt-No1

Damit nicht genug, habe ich – nach erneutem Zuschnitt der hinteren Teile – diese trotz sorgfältig übertragener Knipse falsch zusammengenäht und mich wiederum gewundert, warum der Abschluss nicht passt… Peinlich, peinlich. Aber ich denke, es fällt nicht wirklich auf – ich habe es einigermaßen ausgeglichen bekommen.

Mein Shirt No1 (es ist glaube ich bereits das dritte was ich genäht habe) begleitet mich schon länger. Bei diesem habe ich den Ausschnitt vergrößert und im Rücken elastische Spitze eingesetzt. Mit der gleichen Farbe habe ich die Nahtzugabe an Ausschnitt und Ärmeln mit einem Zierstich abgesteppt. Mag ich.

Sommeroutfit-Hollyburn-Shirt-No1-back

Der Hollyburn wird bestimmt nicht der Einzige bleiben. Er ist superbequem, luftig, schmeichelt breiteren Hüften und verbirgt kräftigere Oberschenkel – perfekt! Bei der nächsten Version werde ich ihn mit 2 cm Nahtzugabe nähen – dann sitzt er auch in der Taille und ich muss ihn nicht gen Hüfte ziehen, damit er passt ;) Merkwürdiger Weise hat er bei allen Anproben 1A gepasst – erst nach der Fertigstellung rutschte er. Hm. Vielleicht hatte ich einen Blähbauch?

Sommeroutfit-hollyburn-front

Mein Pubertier war so freundlich die Fotos zu machen und hat das super hinbekommen, finde ich :) Danke an dieser Stelle nochmal, Motte <3

Sommeroutfit-Front

Ich habe noch einen größeren Rest sehr schönen feuerroten Leinenstoff hier liegen – vielleicht wird der auch noch zu einem Hollyburn verarbeitet. Wir werden sehen, denn neben mir liegt die aktuelle deutsche Ausgabe der Knip-Mode und da sprang mir doch gleich Modell Nummer 10 ins Auge – ein eher figurbetonender, klassischer Schnitt mit raffiniertem Ausschnitt über dem Taillenbund ;) Wäre in Rot sicherlich auch eine Überlegung wert…

Und nun schnell noch ab mit meinem Beitrag zum Me-Made-Mittwoch, heut mit einem Special: „Ich packe meinen Urlaubskoffer“. Der Overall von Wiebke, die zum heutigen MMM einlädt ist schonmal ein Augenschmaus! Ich habe besagtes Burda easy Heft in meiner Sammlung, aber der Overall auf den Bildern im Heft hat mich „damals“ so gar nicht angesprochen. Das schaut nun ganz anders aus. Also wieder ein Punkt mehr auf der Nähliste ;)

Euch allen noch einen wunderschönen Mittwoch und genießt Euren Urlaub – egal, wohin er Euch führt!

Gruezlie,
Frieda

PS: Zum Hollyburn Skirt gibt es auch ein sew along – Rachel von „MY Messings“ hat auf hier alle Teile übersichtlich aufgelistet. Sehr praktisch!

 

14 Kommentare

  1. Hach … der ist so schön !!
    Hollyburn my Love … er steht dir hervorragend! Noch einen bitte in rotem Leinen ;0)

    Liebgruß Doreen

    • Hihi. Ja – das wird wohl eine echte Liebesbeziehung ;) Danke für die Blumen, Doreen und Dir noch weitere schöne Urlaubstage in meiner Seelenheimat!

  2. Hallo, tolles Outfit und hübsches Foto. Deine Verlinkung ist nicht korrekt, kannst du das bitte nochmal neu
    direkt zu deinem Beitrag verlinken.Danke
    LG Sybille MMM Crew

    • Urkhs. Danke, Sybille – mach ich asap. Hab eigentlich direkt im Editor den Beitragslink kopiert – merkwürdig ?

  3. Sehr schick und gefällt mir wunderbar.Auch in Rot wird das ein Knaller.Hach das Schnittmuster ist auch auf meinem Nähtisch..
    Liebe Grüße Annette

  4. Ganz tolles Outfit! Sieht klasse aus! Mit dem Hollyburn liebäugele ich auch noch, deine Version ist echt schick und den Rückenausschnitt vom Schnitt finde ich bezaubernd!

    Liebe Grüße, Jessica

    • Dankeschön, liebe Jessica! Ich mag den Schnitt besonders, da er durch die Länge und den (eigentlichen) Sitz in der Taille einen wunderschönen Vintage-Stil hat. Hachz. ;)

  5. Der Rock steht dir ganz ausgezeichnet. Das sieht toll aus :-)

    Ich wünsche dir noch ein schönes Restwochenende :-)

    Liebe Grüße,
    Julia

    • Vielen lieben Dank, Julia! Dann wünsch ich Dir jetzt einen smoothen Wochenbeginn :-) Liebe Grüße, Frieda

    • Vielen lieben Dank, Stefanie! Genau so ist es. Ich finde es inzwischen auch schwierig im Laden Kleidung zu finden, die meinen Vorstellungen in punkto Qualität, Passform und Aussehen entsprechen ;) LG, Frieda

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.