Ein Monster kommt selten allein

Es gibt Neues zu berichten: Meine Monster haben Zuwachs bekommen – gleich zwei an der Zahl!
Die Inspiration für den ersten weiteren monströsen Kuschelbettgefährten lieferten witzige Kuscheltiere auf Fab.
Und da der Geburtstag meiner Motte immer näher rückte und den Geburtstagstisch neben dem gewünschten Laptop und ein paar Blümchen sonst gähnende Leere geschmückt hätte, hab ich mich flugs ans Werk gemacht.
Und das ist dabei rausgekommen:

Toedl_das_Monster-mit_Frieda

Die Motte hat ihr Monster „Tödl“ getauft – eigentlich Dödl, aber das fand sie dann doch zu gemein und hat kurzerhand das „D“ gegen ein „T“ getauscht ;-)
Ist ein ganz schön langer Ömmel geworden und hat unglaublich viel Füllwatte gefuttert.
Typisch Monster – unersättlich!

Toedl_das_Monster_mit_Liebe

Monster Nummer zwei entstand für eine liebe Freundin, die grad viel mit sich rumträgt. Ihre Kinder hab ich schon mit einem Kuschelhasen und dem ersten Monster ausgerüstet – nun war sie dran.

Kleiner Tröster bei Sorgen

Mein erster Gedanke war, ein Sorgenpüppchen müsse her. Aber irgendwie fand ich das wiederum zu fad und ausserdem verliert man die Minis so schnell. Wenn damit dann auch alle Sorgen über Bord gehen würden, wäre das ja okay… Nach kurzer aber angestrengter Grübelei (ich war wie immer spät dran mit meiner Idee, denn das Geschenk musste noch am selben Tag an die Frau) dachte ich mir, das Wichtigste sei, dass dieser Gefährte zuhört. Und alles für sich behält. Aber auch einfach zum Knuddeln taugt. Und so entstand mein „Sorgenmonster mit Herz“ und – freu – es gefällt.

Sorgenmonster-mit-Herz

Vielleicht habt Ihr ja Lust bekommen, eines der Monster nachzunähen?
Gingen beide ganz einfach – okay, die Ohren beim Sorgenmonster waren schon etwas mühselig, da ich mich immer schwer tue, flüssig so enge Kurven zu nähen…
Aber darüber hinaus ging das Ganze wirklich fix.

Tipp: Wenn Ihr einem Kuscheltier Knopfaugen verpasst, wie ich dem Tödl, schaut, dass Ihr den Stoff von hinten mit einem leichten Bügelvlies verstärkt.

Das war’s schon für heute, auch wenn hier schon weitere Basteleien und Malereien auf ein Zurschaustellen warten.

Bis bald,
Eure Frieda

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.