Bodenlang, bitte

Hallo zusammen,

nach längerer Abstinenz gleich zwei Posts hintereinander – gibt’s ja gar nicht ;-)

Aber wie schon erwähnt, bin ich doch gerade am UVO fertigstellen.

Wollrock1
Der Wollmischstoff legte sich mir vor gefühlten Ewigkeiten bei Karstadt in den Weg – der Göttergatte durfte die 5 gekauften Meter dann durch Dresden schleppen. Ich mach sowas natürlich grundsätzlich immer zu Beginn eines Dresden-Ausflugs…

2014 war’s, glaube ich und ich hab mir dann einfach mal frei Schnauze einen Rock nähen wollen. Bodenlang, bitte.

Wollrock_ganz3
Das ist er nun auch. Quasi sogar mit Schleppe ;-) Er lag über 1 Jahr (ich schäme mich wirklich) fast fertig unter meinem Schreibtisch in einem Korb und fristete da ein gar finsteres Dasein.

Nun habe ich ihn erlöst. Er dankte es mir beim Umlegen (Reißverschluss gab’s noch nicht und der linke Taschenbeutel war nur jeweils ans Vorder- und Rückteil genäht) mit rund 10 cm Überschuss in der Breite.

Wollrock_ganz2
Also Taschenbeutelteile wieder abtrennen, eine der gelegten Falten samt äußerem Bund an der Stelle auftrennen, anpassen und weiter.

Inzwischen ist er quasi fertig. Bis auf den Saum, denn hier bin ich echt unsicher, wie ich selbigen angehe.

  1. Er soll nicht im Dreck schleifen, wenn ich flache Stiefel/Schuhe anhabe.
  2. Er soll aber auch nicht den kompletten Fuß zeigen, wenn mich meine 8 cm Absätze tragen.
  3. Er soll den weichen Fall nicht stoppen.
  4. Er möge für einen schönen Schwung im Abschluss sorgen.

Wollrock_sitzend
Habt Ihr Tipps? Sollte ich ihn möglichst breit umschlagen, um am Saum etwas mehr Gewicht, also Stand zu bekommen? Sollte ich ihm eine leichte Einlage kredenzen?

Ich freu mich auf Ideen!

Und jetzt noch flugs mit dem Rock zum heutigen Rums, den ich leider erst später abends durchsehen kann.
Gruezlie

Frieda

4 Kommentare

  1. Wow, was für ein schöner Rock und dazu so tolle stimmungsvolle Fotos! Ich bin begeistert. Deinem Rock würde ich einen breiten Saum verpassen, mit Einlage, dazu ist er sicherlich zu schwer dann. Aber einen breiten Saum, das passt bestimmt gut.
    Liebe Grüße Epilele

  2. Das ist ein toller Rock und wenn er fertig ist und du ihn trägst, wirst du Dich wie eine Königin fühlen. Ein breiter Saum wäre auch mein Rat, die Umbruchkante würde ich jedoch mit einer dünnen Einlage verstärken, weil bei einem so langen Rock schon etwas Beanspruchung am Saum gegeben ist (durch Treppen und beim sitzen) und eine leichte Einlage das Fädenziehen und abscheuern des Stofes verhindern kann. LG Kuestensocke

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.