Fabulöser Freitag

FabuloeserFreitag_neu_Header

Jajajajajaja – heute ist es wieder soweit: Es ist Fabulöser Freitag – es gibt was auf die Ohren! Dieses Mal nur auf die Ohren. Musikalisch und gelesen.

Ich starte gleich mal mit der Musik, die läuft hier nämlich nebenher. Das Album, welches ich Euch heut schmackhaft machen will, heisst „Inland Territory“ ist von 2009, und durchaus gewöhnungsbedürftig. Also eigentlich nix für nebenbei. „Grandmother Song“ zum Beispiel ist für meinen Geschmack schon grenzwertig. Euch zeig ich aber hier mal „Antebellum“.

Vienna Teng kommt aus den USA, ist Pianistin, Sängerin und Singer-Songwriterin. Mit „Inland Territory“, was ich grad mich grad zum Strahlen bringt, wurde sie für den Independent Music Award für das beste Folk/Singer-Songwriter Album nominiert. Ich gestehe, dass ich bis dato in keines ihrer anderen Alben reingehört habe. Aber ich denke, das werde ich nachholen. Ich hab einfach zuviel Musik auf meinem Rechner – da kommt so manch ein Album/Sänger ins Hintertreffen und wird nach Jahren beim Stöbern von mir wiederentdeckt ;-) Ich würd mich freuen wenn der/die Eine oder Andere von Euch diese Sängerin auch für sich entdeckt.

Thriller

Zum „Fabulöser Freitag“ gehört natürlich auch ein Buch. Davon gibt es heut gleich drei: die Julius Kern-Reihe von Vincent Kliesch. Ich habe sie als Hörbücher hier und sie haben mich einige lange Autobahnfahrten wachgehalten. Der gute Mann ist grad mal ein Jahr älter als ich, eigentlich gelernter Restaurantfachmann und steht zudem wohl schon länger als Moderator und Stand-Up-Comedian auf der Bühne. Falls jemand mehr über ihn erfahren will, er saß schon einmal auf der Krimi-Couch und hat dort ein paar Fragen beantwortet.

Nun aber zu den drei Büchern. Die Reihe um Kommissar Julias Kern spielt in Berlin und startet mit „Die Reinheit des Todes“. Der zweite Teil ist „Der Todeszauberer“ und Teil drei „Der Prophet des Todes“. Ich kann eigentlich nicht sagen, dass mir eines mehr oder eines weniger zugesagt hätte. Sie waren alle extrem spannend und bei allen spielt Tassilo Michaelis, ein Mörder, den Kern nicht hinter Gitter bringen konnte, eine nicht unwichtige Rolle. Die Reihe wird von Uve Täschner gelesen, dessen Stimme für mich perfekt passte und mir so manches Mal die Gänsehaut den Rücken hat hochkriechen lassen.
Die Hörbücher bekommt Ihr zum Beispiel hier.

Ich wünsche Euch einen fabulösen Freitag und ein zauberhaftes Wochenende!
Gruezlie,
Frieda

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.