Süßsauer in Grünrosa

Hach.

Hachja.

Schwelg. Mmmmmm.

Ihr ahnt es.

Es geht um’s Essen. Ich liebe gutes Essen. Ich bin ein Genießer vor dem Herrn. Ich könnte nicht nur ständig essen, ich könnte auch ständig darüber reden. Zum Beispiel über Süßes. Riesen von Stork zum Beispiel (furchtbar). Oder früher das McDonalds Mc Flurry mit Daim. Hach. Oder die unfucking fassbar leckeren Gewürznüsse von Adoratio. Oder Omas Rhabarberkompott mit vom Göttergatten kreiertem Vanillepudding. Allein daran zu denken, beugt einem trockenen Mund zuverlässig vor.

Heut nun, ja heut, war ich mit drei tollen Mädels und einem jungen Bürschlein mitten im Wald.

ForsthausFangel

Im Forsthaus Fangel bei Bansin. Aktuell befinde ich mich nämlich zur Reha auf Usedom und folge dort, wenn die Zeit es hergibt, den kulinarischen Verlockungen, welche mir die liebe Julia von Kap:un & Freunde aus Bautzen blumig (und Wasser-im-Mund-zusammenlaufend) beschrieben und auf einen Zettel gepinselt hat. Julia: Ich danke Dir!!! Ohne Dich hätte ich nie Süßsauer in Grünrosa geniessen können.

Aber nun Butter bei die Fische oder besser Zucker auf die Stachelbeeren.
Das Forsthaus Fangel liegt an einem See in der unmittelbaren Nähe von Bansin und Selin. Glücklicher Weise ist es ausgeschildert, sonst hätte der kleine Wagen wohl ewige Runden gedreht und der Prinz an Board den Protest ausgebaut.
Wenn Du das Forsthaus betrittst, wirst Du sofort ein paar Jahrzehnte zurück katapultiert. Die Bedienung (in weißem Hemd mit schwarzer Fliege!) balanciert riesige Tabletts mit unglaublich lecker aussehenden Kuchenstücken durch den Raum, in welchem sich bereits um 14 Uhr viele Menschen hingebungsvoll ihrer Auswahl widmen.

Ich bin natürlich Julia’s Empfehlung gefolgt und habe mir die Stachelbeertorte bestellt.
Stachelbeertorte

 

Mit Schlagsahne, versteht sich :-)

Und was soll ich sagen – sie war einzigartig. Ohne Krimskrams, also ohne Pudding, Schmand oder ähnlichem – einfach ein leckerer Boden mit viiiiiiieeel Stachelbeeren samt Stachelbeergelee darauf, gekrönt von einer weiteren dünnen Biskuitschicht mit rosafarbenem Zuckerguss. That’s it. Aber sowas von! Süßsauer in Grünrosa eben.

Solltet Ihr also mal einen Ausflug nach Usedom planen, müsst Ihr einen Waldabstecher einplanen.
Und wenn Ihr sauer nicht mögt, dann nehmt Ihr halt ein Stück Himbeertorte. Oder Mohntorte. Oder den Streuselkuchen. Bei der langen Liste an Kuchen und Torten findet bestimmt jeder seinen süßen Traum.

Für heute war’s das schon, ich werd bestimmt noch öfter berichten, aber jetzt muss ich mich gedanklich von „süßsauer“ auf „herzhaft“ umstellen, denn es ist Abendbrotzeit. Jetzt noch schnell den Beutel mit dem Räucherlachs aus Ahlbeck vom Fensterkühlschrank befreien und dann stehen dem nächsten kulinarischen Genuss nur noch ein paar Treppenstufen und wenige weitere Schritte im Wege.

Gehabt Euch wohl (und futtert nicht soviel wie ich, schließlich bewegt Ihr Euch auch bestimmt nicht soviel wie ich hier),

Eure Frieda

5 Kommentare

  1. Na Frieda jetzt läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Ich bekomme Heißhunger auf eben diese Stachelbeertorte…. Sag, gibt es den Herrn Ober Großvater noch, im Hause Fangel?
    Freud mich total, das du es auch so schick findest..
    Lg, erhol dich gut

    • Hallo liebe Julia, vom Handy aus geht das Antworten auf Kommentare irgendwie nicht :-( Deshalb so spät. Dein Tipp war perfekt!
      Den Großvater habe ich leider nicht gesehen, würde sagen, das ist vielleicht der Enkel, der da serviert? Keine Ahnung. Auf jeden Fall war er sehr nett. Und der Kuchen sooo lecker. Da bekomme ich gleich wieder Hunger… Bis bald in Bautzen & liebe Grüße an die beiden anderen Kap:un Mädels, Frieda

  2. Die Torte war so lecker und das Ambiente hat dem ganzen die sprichwörtliche „Sahnehaube“ aufgesetzt. Danke für die Entführung in den Wald. Schön wärs :)

    • Oh ja, das war’s :-) Ich muss da unbedingt noch einmal hin, solange ich hier oben bin. Aber ich hab ja noch zwei weitere Kleinode auf meiner Liste von Julia stehen… Liebe Grüße nach Berlin, Frieda

  3. Also Frieda, ich hab ja noch eine Woche hier oben und werde den leckeren Kuchen und vorallem die Sahne auch noch testen! :) Liebe Grüße und schön, dass wir uns kennengelernt haben

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.